BO(gor)

A sound postcard about Jakarta’s district BO(gor).

2001 (4′53″)

Nach den Erfahrungen mit “Soundscape Brasilia” und Soundscape Amsterdam”, Studenten erarbeiteten mit eigenen Tonaufnahmen ihr eigenes Projekt über den Klang einer Stadt, diskutierte schon 1997 mein Kollege Piet Hein van de Poel (NPS Radio-NL) mit dem Goethe-Institut in Jakarta, ein derartiges Vornehmen auch in Indonesien zu organisieren. 2001 war es dann soweit. Gemeinsam mit dem Erasmus Haus, dem Cantus Music Center und natürlich indonesischen Organisationen konnte die „Soundscape Jabotabek, Jabotabek ist der Name der Großstadt Jakarta, realisiert werden. In Workshops wurden die musikalischen Ideen der Studenten zum Klingen gebracht, ein Abschlusskonzert wurde gegeben, eine CD produziert.

Ich selbst war zum ersten Mal auf Java in Indonesien und hatte auch dort einige Tonaufnahmen gemacht.

Für „Soundscape Jabotabek“ sollten meine Eindrücke als Klangpostkarte in dem Stück BO(gor) erklingen.

© Copyright - Michael Fahres